Sie beherrschen Test Driven Development (TDD) zur Erstellung von Unit Tests. Doch Ihre Geschäftsanforderungen verlangen nach mehr als nur einer Unit. Lernen Sie in diesem Kurs, wie Sie diese Anforderungen als ausführbare Spezifikation abbilden und die Entwicklung damit antreiben.

Dieser Kurs vermittelt den Einsatz von ausführbaren Spezifikationen (Acceptance Test Driven Development) und fortgeschrittenen Mustern der testgetriebenen Entwicklung und zeigt Ihnen, wie Tests und Spezifikationen einfach bleiben. Erleben Sie selbst die testgetriebene Entwicklung an einem durchgängigen Anwendungsfall. Beginnend bei User Stories aus einem Produkt-Backlog erstellen Sie eine ausführbare Spezifikation. Diese treibt Ihre Entwicklung über Unit Tests hin zu einer wartbaren und qualitativ hochwertigen Lösung.

Ziel

Nach diesem Kurs sind Sie in der Lage, dieses Vorgehen in Ihren Projekten umzusetzen. So ermöglichen Sie eine kontinuierliche Softwareentwicklung mit höchster Qualität. Sie gewinnen langfristige Anpassbarkeit Ihrer Software an neue oder geänderte Geschäftsanforderungen und erhalten eine ausführliche, immer aktuelle Spezifikation Ihres Gesamtsystems.

Zielgruppe

.Net Software Engineers
Ravicini Marco
Der Experte

Ravicini Marco

Als Software Craftsperson und Scrum Master konnte er Erfahrungen in der Entwicklung von Desktop Applikationen bis zu Verteilten Systemen sammeln. Er ist regelmässiger Workshop Moderator mit Visual Facilitation Techniken und passionierter Vertreter für Software Qualität wie TDD.

Datum:
auf Anfrage, 2 Tage
Kosten:
CHF 1'480.00

Zwischenverpflegung, Mittagessen und Unterlagen sind inbegriffen.
Eine Mindestanzahl von Teilnehmern wird vorausgesetzt. Zwei Wochen vor Kursbeginn werden Sie über die Durchführung informiert.
Kontakt:
Karin Klaas
Teamlead Academy
+41 41 429 01 28
academy@bbv.ch

Attention!

Sorry, so far we got only content in German for this section.