• 4
  •  
  •  
  •  
  •  
    4
    Shares
Technologisches Know-how von bbv

Neue Wege mit cloudbasierter IIoT-Lösung

Bei der Entwicklung und Umsetzung der cloudbasierten IIoT-Lösung zählte die Agathon AG auf das technologische Know-how und die aktive Unterstützung von bbv.

13.09.2018Text: bbv0 Kommentare
Agathon bbv
  • 4
  •  
  •  
  •  

Die Agathon AG ist ein weltweit führender Hersteller von Hightech-Schleif- und Lasermaschinen für Wendeschneidplatten sowie von Normalien und Führungselementen. Um die Schleifmaschinen noch effizienter bedienen zu können, bietet Agathon ihren Kunden eine App für die Produktionsüberwachung und Wartung. bbv unterstützte den Kunden bei der Entwicklung der cloudbasierten IIoT-Lösung (Industrial Internet of Things) mit Microsoft Azure und Google Cloud.

«Wir wussten, dass wir das Know-how für die Entwicklung der App nicht haben – jedoch nicht, ob es sich lohnt, dies intern aufzubauen. Daher haben wir einen Partner gesucht, der das Wissen und die Erfahrung bereits mitbringt,» sagt der Leiter Softwareentwicklung Ignaz Kressibucher über die Gründe für die Zusammenarbeit mit bbv in diesem Projekt.

Für die Entwicklung der IIoT-Lösung setzten die bbv-Experten zuerst einen Proof of Concept (PoC) um, um die wichtigsten Anforderungen und technische Machbarkeit zu überprüfen. Erst danach folgte die Entwicklung der App für Smartphone und Desktop. Der konsequente Einsatz von Cloud-Technologien ermöglichte eine schnelle Entwicklung und bietet nun eine Skalierung der Kosten durch «Pay-as-you-go Cloud Computing (PAYG)» sowie eine hohe Datensicherheit.

Für das Unternehmen war es ideal, dass sie neben der Unterstützung im Projekt zusätzlich auf das Wissen weiterer Experten zugreifen konnten, meint Kressibucher. «Wir haben von den bbv-Experten viel gelernt, auch was die Systematik in der Softwareentwicklung betrifft. Die positiven Erfahrungen mit dem agilen Vorgehen hat uns darin bestärkt, dieses intern auch noch konsequenter anzuwenden. Ein guter Nebeneffekt dieser Zusammenarbeit.»

Die Projektziele wurden erreicht, eher übertroffen. «Als Leiter Softwareentwicklung werde ich auch in Zukunft externe Partner zu Themen beiziehen, die nicht unsere Kernkompetenz sind. Ob temporär für ein Projekt oder punktuell mit spezifischem Expertenwissen. Im Kontext von Cloud, Microsoft Azure oder App-Entwicklung wird bbv weiterhin unser Partner sein,» so das Fazit von Herrn Kressibucher.

Unser Wissen im Abo

GUIs zur Datenvisualisierung

Wie man mehr aus Big Data herausholt

Big Data
GUIs und HMIs

Interfaces entwickeln – mit dem User, für den User

Innovation
Ticketing und Cashless

Blockchain-App für Event-Veranstalter

Digitalisierung

Artikel kommentieren

Die E-Mail-Adresse wird nicht publiziert. Notwendige Felder sind mit einem * versehen.

Attention!

Sorry, so far we got only content in German for this section.

Attention!

Sorry, so far we got only content in German for this section.